Informationen rund um Corona

Jun 14, 2021

Die Verordnung für die Kinder- und Jugendarbeit wurde zum 29. Juli nochmals geändert. Damit gibt es für geplante Maßnahmen im Sommer noch per Planungssicherheit und eine zusätzliche Testung bei höheren Inzidenzen.

1. Steigen während des mehrtägigen (mit und ohne Übernachtung) Angebots die Inzidenzstufen, kann das Angebot mit den Bedingungen fortgesetzt werden, wie die Maßnahme begonnen wurde.

2. Damit bei steigenden Inzidenzwerte geplante Maßnahmen weiterhin durchgeführt werden können, wird in der Inzidenzstufe 3 die Anzahl der Personen bei 3G-Angeboten im Freien auf 300 und in geschlossenen Räumen auf 180 angehoben.

3. Wenn bei mehrtägigen Angeboten mit Übernachtung die Inzidenzstufe 3 bzw. 4 erreicht wird, so ist am Abreisetag selbst ein zusätzlicher Nachweis per Antigenschnelltest erforderlich. Bei Busreisen ist dieser Testnachweis sowieso bereits erforderlich.


Die aktuelle Coronaverordnung Kinder- und Jugendarbeit findet sich hier: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/verordnung-jugendhaeuser/

Der Planungsrahmen KJA/JSA beinhaltet Empfehlungen und Hinweise für die Durchführung von Angeboten in der Kinder- und Jugendarbeit und kann beim Landesjugendring heruntergeladen werden.

Zum Thema Präventions- und Ausbruchsmanagement, Hygienekonzept, Teststrategien und Notfallplänen wurden im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg (EJW) viele hilfreiche Dokumente erstellt. Diese findet man unter: www.ejwue.de/corona

Bei Fragen rund um Corona wendet euch bitte an Harald Kraus, Patrick Roppenecker oder Michael Schofer.

Für Fragen über die Sommerferien oder Notfallmeldungen ist die Landesstelle über die 0711/9781-387 erreichbar.